Ohrakupunktur in Köln

Die Ohrakupunktur ist eine Möglichkeit zur Diagnose und Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden.

Genadelt werden Akupunktur-Punkte, die auf den Energiekanälen (Meridianen) am/im Ohr liegen, oder die Punkte in den Reflexzonen am/im Ohr, die in ihrer Gesamtheit dem Bild eines auf dem Kopf stehenden Embryos entsprechen. Eingesetzt werden sterile Einmal-Nadeln sowie Dauernadeln oder Samenkörner.

Die Ohrakupunktur kann ebenfalls zur Diagnose von Beschwerden herangezogen werden. Hier werden mit Hilfe eines Punktsuchers verschiedene Punkte oder Zonen stimuliert. Eine erhöhte Druckschmerzhaftigkeit gibt einen Hinweis darauf, wo der Körper Unterstützung benötigt. Je nachdem, welche Informationen die vorhergehende Fallaufnahme (Anamnese) ergibt, werden ggf. weiterführende Untersuchungen (Blut, Stuhl, Urin, Speichel) oder die Weiterleitung an den Facharzt veranlasst.

Wie funktioniert Ohrakupunktur?

Die 12 Energiekanäle (Meridiane) durchziehen den gesamten Körper wie eine Landkarte und kontaktieren in ihrem Verlauf Organe und Körperzonen (z.B. die Wirbelsäule). Auf den Kanälen befinden sich die Akupunktur-Punkte.

Die Reflexzonen sind mit Nervenverbänden im Gehirn verbunden, die als Schaltstellen zwischen Reflexzonen und den Organen oder Körperzonen fungieren.

Mit der Ohrakupunktur wird also ein Fern-Reiz gesetzt, der über die Meridiane bzw. die Nervenverbände zu den jeweiligen Zielorganen weitergeleitet wird und dort seine Wirkung entfaltet.

Wann ist der Einsatz von Ohrakupunktur sinnvoll?

Die Ohrakupunktur kann zur Behandlung vieler Beschwerden eingesetzt werden, u.a. Schmerzen oder muskuläre Verspannungen im Rücken oder Schulter-Nacken-Bereich, Gelenkbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündungen, Allergien, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Kopfschmerzen u. Migräne sowie Menstruations- u. Wechseljahresbeschwerden.

Diese Therapieform kann allein oder in Kombination mit anderen Verfahren (z.B. Ganzkörper-Akupunktur, Homöopathie, Kräuterheilkunde, Fußreflexzonenmassage, TUINA-Massage, Therapeutische Frauenmassage, manuelle Verfahren, Injektionen oder Infusionen) angewandt werden.

Wie läuft eine Behandlung mit Ohrakupunktur ab?

Auf Basis einer ausführlichen Fallaufnahme (Anamnese) und Untersuchung (Diagnose) erfolgt die Auswahl der Punkte. Ich wende die Ohrakupunktur in meiner Praxis meist in Verbindung mit manuellen Verfahren (Fußreflexzonenmassage, Therapeutische Frauenmassage, TUINA), Infusionen oder Injektionstherapie an. Je nach Beschwerden wird festgelegt, wie oft und in welchem Abstand weitere Behandlungen erfolgen.

Wenn Sie wissen möchten, ob die Ohrakupunktur für die Behandlung Ihrer Beschwerden in Frage kommt, kontaktieren Sie mich gern.

Gerne können Sie sich über die Behandlungsmöglichkeiten Ihrer Beschwerden im Rahmen eines unverbindlichen Kennenlern-Termins informieren. Weitere Angaben finden Sie unter Anfahrt / Kontakt.